Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Gemeinde Holzmaden

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Albtrauf und Albvorland: Aichelberg Beuren Bissingen Bopfingen Dettingen Grafenberg Frickenhausen Holzmaden Kirchheim Kirchheim unter Teck Kohlberg Neidlingen Neuffen Ohmden Owen Pfullingen Reutlingen Weilheim
Drei Kaiserberge Filder Filstal Heckengäu Hohenloher Land Kraichgau - Stromberg Remstal Schönbuch Schurwald Schwäbische Alb Schwäbischer Wald Zabergäu

Die Gemeinde Holzmaden im Landkreis Esslingen.

Die kleinste Gemeinde des Landkreis Esslingen ist mit knapp 3 qkm Holzmaden. Aber Holzmaden ist aufgrund seiner Fossilienfunde und dem Urwelt-Museum Hauff weltbekannt. Das Museum wurde 1936 gegründet und zeigt unter anderem versteinerte Krokodielsaurier, Ichthyosaurier und viele wirbellose Tiere.

Fossile Funde in Holzmaden

Holzmaden erblickt 1148 urkundlich das Licht der Welt. Im 13. Jahrhundert gehört der kleine Ort zum Herrschaftsbereich der Grafen von Aichelberg und kommt 1534 an das Haus Württemberg. Holzmaden teilt im 30-jährigen Krieg das Schicksal vieler benachbarter Orte und wird fast vollständig zerstört. In den folgenden Jahrhunderten ist die Landwirtschaft die wichtigste Einnahmequelle des Ortes. Das ändert sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts. 1862 kam Alwin Hauff nach Holzmaden. Der Chemiker gründete eine Schieferölfabrik zur Herstellung von Petroleum, aus dem Posidonienschiefer. Die Region war vor 180 Millionen ein Meer, das sogenannte Jurameer. Hier lebten bei rund 20 Grad Wassertemperatur eine Vielzahl von Pflanzen und Tiere. Die Fische, Ammoniten und Saurier blieben in dem damaligen Faulschlamm, dem heutigen Schiefer, gut erhalten. Vor 135 Millionen Jahren hob sich die Erde über den Meeresspiegel und wurde zum Festland. Aber zurück zu Herrn Hauff. Die Ölgewinnung stellte sich recht schnell als unrentabel heraus aber es wurden diesen spektakulären Fossilienfunde gemacht. Sein Sohn Bernhard Hauff sen. gründete 1936 das heute weltbekannte Museum. Heute ist es mit 1000 qm Ausstellungsfläche das größte private Naturkundemuseum Deutschlands. Direkt gegenüber betreibt die Familie Fischer den Urweltsteinbruch. Wie auch in Ohmden können sich hier kleine und grosse Archälogen auf Fossiliensuche begeben. Der Steinbruch hat von Dienstag bis Sonntag von 09.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Urweltsteinbruch in Holzmaden

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das
Rathaus Holzmaden
Bahnhofstraße 2
73271 Holzmaden
Telefon 07023/90001-0
www.holzmaden.de