Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Der Esslinger Wein

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Plochingen Deizisau Altbach
Esslingen am Neckar: Rathäuser und Marktplatz Esslinger Burg Esslinger Rundgang Museen in der Stadt Esslinger Stadtteile Parkanlagen in Esslingen Esslinger Höhenweg Tour de Zwiebel Wein in Esslingen Feste und Veranstaltungen Esslinger Marktplatzturnier Esslinger Wochenmarkt Esslinger Zwiebelfest Segelflugplatz Esslingen Esslinger Weihnachtsmarkt
Stuttgart Remseck Ludwigsburg Marbach am Neckar Benningen Freiberg am Neckar Pleidelsheim Ingersheim Mundelsheim Hessigheim Besigheim Walheim Gemmrigheim Kirchheim am Neckar Neckarwestheim Lauffen am Neckar Heilbronn

Der Weinanbau in Esslingen.

Der Weinanbau in Esslingen hat eine lange Tradition. Die Esslinger Weine und der hier hergestellte Sekt sind bekannt für ihre hohe Qualität. Historiker fanden den Weinanbau erstmals 777 in Überlieferungen erwähnt. Sie gehen davon aus, das Mönche die ersten Weinreben nach Esslingen brachten. Seit dieser Zeit kultivierte man die Reben an den Hängen (Terrassen-Steillagen) entlang der Stadt. Im Mittelalter war die Reichsstadt ein bedeutendes Zentrum von Weinbau und Weinhandel. Damals wurden Weine schon bis in den Elsaß und nach Bayern geliefert. Ein großer Teil des Reichtums der mittelalterlichen Stadt basierte auf dem Handel mit Wein.

Weinanbau in Esslingen am Neckar

Einst umfasste der Rebanbau 1200 ha. Bis in die heutige Zeit hat der Anbau von Reben und das Keltern seine große Bedeutung behalten. 1826 gründete Georg Christian Kessler die erste Sektkellerei Deutschlands. 1833 erwarb der Geschäftsmann den ehemaligen Speyrer Pfleghof. Dort kelterte er seine edlen handgeschüttelten Tropfen. Bis heute reifen in den alten Kellergewölben die Sektspezialitäten der Firma.
Anfang des 20 Jahrhunderts gründete man in Esslingen die erste Genossenschaft, um den Wein besser vertreiben zu können. Die Weinberge nehmen heute eine Fläche von ca. 85 ha ein. Angebaut werden hier die Weißwein-Rebsorten: Kerner, Müller-Thurgau, Riesling, Ruländer und Traminer. Traditionsgemäß wachsen an den Hängen die Roten Trauben (70% des Anbaus): Lemberger, Portugieser, Spätburgunder und Trollinger. Weinliebhaber können hier Weine und Sekt probieren, die 900 Jahre alten Kellergewölbe der Sektkellerei Kessler besuchen, bei geführten Weinwanderungen Tradition und Qualität genießen. Ein Highlight für Weinliebhaber ist ein Besuch der Esslinger Weingartnergenossenschaft, wo sie bei einem zünftigen Vesper edle Weine probieren können. Probiermöglichkeiten bestehen in einem Gebäude (ältester Teil 13. Jh.) in der Webergasse 7, sowie in der Kelter in Mettingen. Über 90% der hiesigen Weinbauern haben sich in dieser Weinbaugenossenschaft zusammengeschlossen.

Alljährlich huldigen die Esslinger Bürger dem edlen Rebensaft. Der Weinwandertag ist auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Es ist eine Wanderung durch die Esslinger Weingärten, mit Verpflegungsstationen und Probierständen. Startpunkt ist bei der Frauenkirche. Die Strecke führt über die Neckarhalde hinab zur Kelter in Esslingen-Mettingen.

Das Esslinger Weinforum

Das Esslinger Weinforum

Bereits zum 5. Mal fand 2013, im stilvollen Ambiente des Alten Rathauses das Esslinger Weinforum statt. Im Bürgersaal und in der Schickhardthalle, präsentieren rund 20 ausgewählte Winzer aus Stadt und Kreis Esslingen, Stuttgart und Remstal ihre besten Tropfen. Über 100 Weine stehen zur Auswahl. Die Kulisse des historischen Gebäudes ist das perfekte Ambiente zur Verkostung dieser Qualitätsweine.