Startseite | Werbung | Aktuelles | Neckar Wallpaper | Kontakt | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Cookies   

Den Neckar muss man entdecken!

Werbe- und Mediaagentur Veranstaltungen Oberer Neckar Mittlerer Neckar Unterer Neckar Ausflugsziele Regionen Kultur Sport Kulinarik Literatur Unterkunft Unser Neckar
Geschichten und Krimis: Schneckle im Elchtest Lindner Endlich Endzeit Der Totenschöpfer Der Taubertal-Krimi Schwer Verdaulich Brezeltango Schwabenkrimi Kurzschluss Stuttgart Krimi Stahl Beton Gsälz auf unserer Haut Stuttgart-Krimi Blutkirsche Baurabrot 100 berühmte Schwaben Maultaschi Goreng Die Schwabenehre Bloss keine Maultaschen Die Schwabenkinder
Menschen und Dialekte Reiseführer Brett- und Kartenspiele Sportbücher Weinbücher Spitzenköche Regionale Küche

Brezeltango - ein Roman von Elizabeth Kabatek.

Sie sind schon in den Genuss von “Laugenweckle zum Frühstück“ gekommen? Die Stuttgarter Schriftstellerin Elisabeth Kabatek hat nun die Fortsetzung “Brezeltango“ veröffentlicht. Die liebgewonnenen Protagonisten, die Stuttgarter Pipeline mit ihrem Katastrophen-Gen, der gut gebaute und bodenständige Hamburger Ingenieur Leon, Lila - Lines beste Freundin, die typisch schwäbischen Hausbewohner Frau Müller-Thurgau, sowie Herr Tellerle und natürlich Tante Dorle sind endlich wieder da!

Schwungvoll und oft chaotisch tanzt die schwäbische Britney Jones weiter durch ihr Leben. Auf 336 Seiten geht die Geschichte des glücklich verliebten Paares, welches sich am Ende von Laugenweckle zum Frühstück endlich bekommen hat weiter. Wie im Siebten Schwabenhimmel schwebt Line, die glaubt endlich “Mister Right“ gefunden zu haben, immer noch ohne richtige Arbeit, durch Stuttgart. Doch der Alltag geht weiter. Ihre beste Freundin verliebt sich in den falschen Mann, Tante Dorle will nicht mehr heiraten und Lines biedere Schwester spielt mit dem Gedanken, ihre Familie zu verlassen. Warum begeistert sich Leon plötzlich für spießige Einfamilienhäusern in Stuttgarter Vororten, wo es Line doch in hippe Lofts und Szene-Galerien zieht? Warum soll sie plötzlich sportlichen Aktivitäten nachgehen, wo sie doch viel lieber Nostalgie-TV guckt? Als wenn das nicht schon genug Unordnung, in das Leben der chaotischen Stuttgarterin bringen würde, taucht da plötzlich wieder Yvette, die bildschöne und blonde Sandkastenfreundin Leons und der "Sexiest man Stuttgarts" Tarik auf. Dass diese Konstellation zu einem Strudel der Ereignisse, vielen Missverständnissen und einer Fahrt über die Achterbahn der Gefühle führt, kann man sich ja denken. So wird die Liebe zwischen Line und Leon stark auf die Probe gestellt.

Auch der zweite Roman der Authorin ist ein Meisterwerk schwäbischer Schreibkunst. Wer denkt, der zweite Teil der schwäbischen Lovestory wäre Langweilig, oder an den Haaren herbeigezogen, der irrt gewaltig. Vielmehr bekommt man beim Lesen den Wunsch nach einem dritten Teil.
Die einfache und aus dem Leben gegriffene Handlung liest sich amüsant und leicht. Die vielen kleinen Anekdoten über die Schwabenmetropole, ihre Bewohner, deren Eigenarten und brandaktuelle Begebenheiten, sind mit viel Humor und Witz beschrieben. Kaum ein Leser hat vor dieser Lektüre gewusst, wie aufregend das Leben in Stuttgart sein kann. Der neue Feel-Good-Beziehungs-Roman mit sehr viel Lokalkolorit, Situationskomik und Wiedererkennungswert für Stuttgart, ist eine amüsante und lesenswerten Lektüre. Er ist der Buchtipp für Neigschmeckte, Schwaben, Singles, ...... Das Lesevergnügen pur im Tangoschritt, mit einem garantierten Angriff auf die Lachmuskeln!

Erschienen im Silberburg Verlag, ISBN: 978-3-87407-984-6